AKTUELLE SONDERANGEBOTE AUF AMAZON

Massageöl und seine Vorteile

Massageöl und seine Vorteile

Massageöl ist eines der wichtigsten Mittel, die in jeder Massage verwendet werden. Seine Verwendung kann in der Antike bereits 1000 v. Chr. Zurückverfolgt werden. als Homer, der große griechische Dichter, in einem seiner Schriften von einem öligen Medium sprach, das während dieser Zeit zur Massage verwendet wurde. Mehrere Berichte zeigen auch, dass es seit den Anfängen Massageöl gab, als Platon und Sokrates in ihren frühen Schriften sogar so etwas wie „Salben mit Öl und Reiben, um Schmerzen zu lindern“ schrieben. Nun, bis zu einem gewissen Grad zeigen diese umfangreichen Informationen, dass Massageöl den frühen Bewohnern der heutigen schnelllebigen Welt bereits seine heilenden Eigenschaften gezeigt hat.

Grundsätzlich beruht die Verwendung von Massageöl als therapeutisches Instrument auf der Vorstellung, dass die erzeugte Reibung beim Trocknen des Körpers Wärme und Schmerzen im Körper erzeugt. Die Hitze und der Schmerz, die im ganzen Körper zu spüren sind, verschlimmern den Wind oder das sogenannte „Vata“ -Element, das wiederum die im Körper vorhandenen Gase stören kann. Um diese Reibung zu vermeiden und eventuell Wärme im ganzen Körper zu verteilen, wird das Massageöl aufgetragen.

Es gibt andere Vorteile, die das Massageöl bieten kann. In einer der jüngsten Untersuchungen wurde herausgefunden, dass das Öl als Nährstoff für die Haut wirkt und dient. Es hilft, die Nervenfasern, die an den Haarfollikeln haften, zu stärken und zu stärken, und vor allem ermöglicht es der Haut, gegen jede Art von Umgebungsdruck und -temperatur resistent zu sein. Schöner zu wissen ist, dass Massageöl die Trockenheit des ganzen Körpers heilt. Kein Wunder, dass viele Menschen vor dem Schlafengehen Massageöle auf ihren Nabel auftragen.

Massageöl hat auch etwas mit dem Wohlbefinden des Nervensystems zu tun. Experten haben festgestellt, dass beim Auftragen des Öls auf den Schädel und die Verbindung der Wirbelsäule das gesamte Nervensystem beruhigt und das System funktionsfähig bleibt. Und haben Sie sich nicht gefragt, dass die meisten älteren Menschen heute Massageöl auf ihren Kopf auftragen? Das liegt daran, dass das Öl die Kraft hat, das Gedächtnis der Person zu stärken und das Sehvermögen zu verbessern.

Wenn Sie sich jetzt fragen, welche Arten von Massageöl heutzutage auf dem Markt erhältlich sind, beachten Sie zunächst, dass einige davon Kombinationen von ätherischen Ölen sind, während andere für bestimmte Effekte und Zwecke einzeln verwendet werden. Einige davon sind die folgenden:

* Rizinusöl – Dieses Öl wird häufig bei trockenen und rissigen Füßen sowie in Narbengewebe verwendet. Viele verwenden dies auch in Umschlägen. Dies soll das Lymphsystem reinigen, Narbengewebe aufbrechen und Toxine entfernen.
* Süßmandel – ist eines der am häufigsten verwendeten Öle, da es für die meisten Hauttypen geeignet ist, insbesondere für trockene und juckende Haut. Nach einigen Erkenntnissen dringt dieses Massageöl in die Haut ein und pflegt sie. Es wirkt entzündungshemmend und ist sehr leicht.
* Aprikosenöl – Dieses Öl hat pflegende, revitalisierende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften. Dieses Öl wird häufig für dehydrierte, reife, empfindliche und empfindliche Haut verwendet. Ein weiteres bemerkenswertes Merkmal dieses Öls ist, dass es stark gegen Entzündungen wirkt und fein strukturiert ist, sodass es sich leicht auf den Körper ausbreitet. Darüber hinaus ist dieses Massageöl reich an Linolsäure und Ölsäure.

Es gibt heute andere Arten von Massageöl auf dem Markt. Die reinen kaltgepressten Öle sollen jedoch das ideale Öl für die Massagetherapeuten sein. Wenn Sie also alle Vorteile des Öls genießen möchten, suchen Sie danach.